Befragung zum Industrie- und Innovationsstandort Deutschland

Wie wettbewerbsfähig ist der Industriestandort Deutschland? Wie innovationsaktiv sind die Betriebe? Welches sind Hemmnisse und Herausforderungen? Das möchte die IHK-Organisation von den Industrieunternehmen und den industrienahen Dienstleistern in Deutschland erfahren.
Die IHK-Organisation befragt daher deutschlandweit Unternehmen und bittet Sie um Ihre Einschätzung. Die Umfrage wird in zwei separate Veröffentlichungen des DIHK münden: den Innovationsreport und die Netzwerk Industrie-Umfrage 2017. Sie sollen aufzeigen, wo die Politik dringend handeln muss, damit Deutschland ein leistungsstarkes Industrieland und ein wettbewerbsfähiger Innovationsstandort bleibt.
Die Befragung nimmt weniger als fünfzehn Minuten in Anspruch und ist für uns eine wichtige Basis für die Vertretung Ihrer Interessen! Die Teilnahme ist unter folgendem Link möglich:
Das Portal ist bis zum 9. Juni 2017 für Sie geöffnet. Ihre Daten erhebt und speichert der Dienstleister im Auftrag des DIHK nur zum Zweck der Durchführung und Auswertung der Umfrage. Die Auswertung enthält dann nur aggregierte Daten, die grundsätzlich keine Rückschlüsse auf einzelne Unternehmen zulassen.
Die Industrie ist ein wichtiges Standbein der deutschen Wirtschaft und Hauptträger von Forschung- und Entwicklung über die eigenen Branchengrenzen hinaus. Zusammen mit vielen Dienstleistern bilden die Industrieunternehmen ein leistungsfähiges und innovationsaktives Netzwerk, das eine wichtige Voraussetzung für den Wohlstand in Deutschland ist – gerade mit Blick auf die Digitalisierung. Gleichzeitig machen es politische Rahmenbedingungen – etwa die Sonderlast der Energiewende – der Industrie immer schwerer, ihre Rolle als Konjunkturmotor voll auszuschöpfen.